Back to Job – back to Teilzeitfalle?

Back to Job – back to Teilzeitfalle?

backtojob_blog_840px

Da schreibt man noch vom Jolle basteln und schwups wechselt die Windrichtung und es geht anders als gedacht weiter. Also, unverhofft kommt oft?

Da gibt es nun einen neuen Job. Endlich vor Ort. Bye, bye permanentes Home Office. Endlich wieder Kollegen live vor Ort. YEAH. Endlich die diversen Jobsuche-Apps und Newsletter löschen und abbestellen.

Und dann hat sie auch wieder zugeschnappt: die TEILZEITFALLE! Ach, dieses Wort. Bin ich einfach so hinein gestolpert? Mitnichten. Es ist durchaus eine bewusste Entscheidung nicht Vollzeit zu arbeiten. Ich kann einfach mit 2 kleinen Kindern nicht von 9-18 Uhr im Büro sitzen. 18 Uhr sitze ich mit den Kindern und meinem Mann am Küchentisch. Im ganzen Agentur- und Medienumfeld ist zeitiger anfangen aber auch keine Option: morgens gegen 7 sind die Schreibtische auch noch leer..

Meiner Meinung nach geht zur Zeit eben nicht beides: sich um die Kinder kümmern und eine tolle Vollzeitkarriere zu machen. Das muss ich auch nicht, Teilzeitkarriere ist doch auch etwas. Und was ist das überhaupt immer mit dieser Karriere.. ? Ich möchte mich doch einfach nur in meinem Beruf verwirklichen. Hier und da auch Spaß dabei haben, mich weiterentwickeln und dort auch nicht nur als Mutter wahrgenommen werden, sondern als jemand der zum Erfolg des Unternehmens beiträgt.

Und wer sagt denn, dass das ewig so weiter laufen muss? Wir sind doch inzwischen soweit flexibel, dass wir unsere Stunden und den Arbeitsaufwand auch an unsere familiären Bedürfnisse anpassen können. Jedenfalls ist das meine Vorstellung von Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Dann also weiter segeln, die Windrichtung überprüfen. Das Ziel bleibt ja das Gleich, oder?

 

No Comments

Post a Comment