Wer bin ich eigentlich – 1000 Fragen an mich selbst #3

Wer bin ich eigentlich – 1000 Fragen an mich selbst #3

Und weiter geht es mit den 1000 Fragen an mich selbst. Wer mehr dazu lesen will, hier ist der Beitrag von Johanna und darunter findet ihr viele weitere! Und hier hab ich die ersten 40 beantwortet.

 

41. Trennst du deinen Müll?

Ja. Vor allem versuch ich aber auch Müll zu vermeiden. Das gelingt mal mehr, mal weniger gut.

42. Warst du gut in der Schule?

Ja. Ich bin ohne viel Stress und Lernerei ziemlich gut durch meine Schulzeit gekommen.

43. Wie lange stehst du normalerweise unter der Dusche?

10 bis 15 Minuten.

44. Glaubst du, dass es außerirdisches Leben gibt?

Ich glaube nicht, dass wir die einzigen sind in diesem riesigem Universum. Aber ich denke, dass das die Art “Leben” irgendwo da draußen, ganz anders ist, als das was wir uns vorstellen.

45. Um wieviel Uhr stehst du in der Regel auf?

Unter der Woche klingelt mein Wecker 5:45 Uhr – da steh ich dann meistens auch direkt auf. Am Wochenende meistens gegen 7.30 – da sind die Kinder natürlich schon wach, aber beschäftigen sich noch etwas alleine.

46. Feierst du immer deinen Geburtstag?

Ich bin ja nicht so der Typ für große Feiern. Aber so ein bisschen mit etwas Kuchen und netten Menschen. Im letzten Jahr viel mein Urlaub in unseren Sommerurlaub, da waren wir dann im Erdbeerhof. Das war auch ok. Am Abend war ich dann aber noch mit meinem Mann nett essen. Da wir ja mit Freunden zusammen Urlaub gemacht haben, hatten wir die Babysitter direkt dabei. 🙂

47. Wie oft am Tag bist du auf Facebook?

1 bis 2 mal am Tag. Ich bin tatsächlich häufiger auf Twitter.

48. Welchen Raum in deiner Wohnung machst du am liebsten?

In unserem schönen, sonnigen Erkerwohnzimmer. Aber das wird sich ja ändern. Wir haben ein Haus gekauft und mal sehen, welcher Raum es dann ist!

49. Wann hast du zuletzt einen Hund (oder ein anderes Tier) gestreichelt?

Sicherlich irgendwann in der vergangen Woche den Bürohund.

50. Was kannst du richtig gut?

Nicht die Geduld verlieren und Ruhig bleiben.

51. Wen hast du zum ersten Mal geküsst?

Sven.

52. Welches Buch hat einen starken Eindruck bei dir hinterlassen?

Uih. Ziemlich viele. Als Jugendliche habe ich viel Hesse und Remarque gelesen (wie so viele andere). Dann folgte Kundera. Deren Werke haben mich ziemlich beeindruckt. Aktuell lese ich noch die Autobiographie von Marina Abramovic. Ich hatte das Glück sie in New York im MoMa live erleben zu können, hatte mich auch schon im Studium mit ihr beschäftigt und durch das Buch kann ich ihre Kunst noch besser verstehen.

53. Wie sieht für dich das ideale Brautkleid aus?

Das hängt im Schlafzimmer am Schrank.

54. Fürchtest du dich im Dunkeln?

Nein. Aber Dunkelheit und dann noch Geräusche, die sich nicht zuordnen lassen, find ich nicht so gut.

55. Welchen Schmuck trägst du täglich?

Meinen Ehering.

56. Mögen Kinder dich?

Ja. Babys vor allem meine große Brille.

57. Welche Filme schaust du lieber zu Hause auf dem Sofa als im Kino?

Alle. Ich war schon ewig nicht mehr im Kino.

58. Wie mild bist du in deinem Urteil?

Ich versuche nicht vorschnell über andere zu urteilen. Man steckt ja einfach nicht drin und kann es von außen häufig schlecht beurteilen. Bei offensichtlichen Dingen, kann ich aber auch etwas weniger mild sein.

59. Schläfst du in der Regel gut?

Meistens schon. Ich hab nur tatsächlich mit den Kindern nun auch einen recht leichten Schlaf und wache sehr schnell auf. Das ist manchmal etwas nervig.

60. Was ist deine neueste Entdeckung? 

Wie oft ich das “Mama, mir ist langweilig” ignorieren muss, bis die Kinder sich etwas ganz tolles zum Spielen überlegen. Das ist gar nicht so oft und am Ende sind sie so tief ins Spielen versunken!

No Comments

Post a Comment