Wieso es so ruhig geworden ist oder ein paar gute Vorsätze

Wieso es so ruhig geworden ist oder ein paar gute Vorsätze

2016_840px

True fact: ich hatte so viel vor.. Hier liegen einige angefangene Blogbeiträge rum. Ideen spuken noch im Kopf – wenig angefangen, nicht beendet und dann liegen gelassen. Gegen Ende des Tages und Jahres lag ich dann doch eher auf der Couch und war einfach nur erschöpft, platt, erledigt. Die letzten Wochen und Monate waren sehr anstrengend. Ein kleiner Rückblick:

Mit Ende meiner zweiten Elternzeit war ich bereit für den Wiedereinstieg in meinen alten Job. Ich hatte mich zwar auch hier und da umgesehen, über eine Selbständigkeit nachgedacht, Weiterbildung und sogar ein zweites Studium waren Thema. Zu guter Letzt ließ ich mich auch Coachen.

Am Ende kam es dann doch anders als gedacht: ich bekam ein interessantes und spannendes Jobangebot das ich nicht ausschlug und so wurde der Wiedereinstieg ein Einstieg in einen neuen Job: neue Kollegen, neues berufliches Umfeld, komplett andere Kunden, andere Anforderungen: Uff.

Neben dem ganzen Alltagskram mit zwei kleinen Kindern war das hier und da auch echt zu viel. Immer an, immer bereit zu reagieren, ob nun im Büro oder zu Hause. Ich hatte wenig Zeit für mich. Habe mich hier und da echt auch etwas verloren und vergessen.

Jetzt aber wird nach vorne geblickt. Hier ganz kurz und knapp meine Vorsätze für 2016:

– Regelmäßige Auszeiten für mich
– Hilfe in Anspruch nehmen
– den Alltag besser strukturieren
– die Zeit mit den Kindern bewusster genießen

Konkret habe ich auch schon einige Ideen wie sich diese Vorsätze umsetzen lassen und werde bald berichten!

No Comments

Post a Comment