Halb neun

Halb neun

Jeden Abend halb neun. Zwanzig Uhr dreißig.
Dann ist alles still. Dann kommst du zur Ruh.

Dann wird es auch im Land, das so heißt wie du, Nacht. Dann geht dort auch die Sonne unter und Mond geht auf. Dann leuchten die Sterne und das Vogelgezwitscher verstummt.

Dann rappelst du dich noch ein letztes Mal auf und suchst, wie ein kleiner Hund, deinen Platz. Dann können sich auch deine Beinchen und Füßchen ausruhen.

Dann wird noch schnell der letzte Gedanke zu Ende erzählt. Dann können auch deine Helden schlafen gehen und Kräfte für den Tag sammeln.

Dann wird das letzte Buch zugeklappt. Dann werden die Kuscheltiere neu sortiert und die Kuscheldecke begleitet dich in den Schlaf.

Dann kehrt Ruhe ein.

Bevor du dann am nächsten Tag wieder unsere Welt so bunt machst. So vollgestopft mit Geschichten aus dem Land, das so heißt wie du. Das so ein bisschen anders ist als unsere Welt. Dort bist du der König, oder Feuerwehrmann oder Polizist oder was du dir auch immer gerade ausdenkst. Dort strahlt die Sonne immer etwas heller und der Himmel ist etwas blauer. Manchmal darf ich sogar mit in dieses Land. Darf einen kleinen Blick erhaschen und mich überraschen lassen. Ich hoffe es bleibt dir noch lange erhalten. Vielleicht begleitet es dich auch in deinen Träumen noch weiter? Jeden Abend ab halb neun?

No Comments

Post a Comment

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.